· 

Horoskop Donald Trump: Schachmatt – muss Trump um sein Amt als Präsident bangen?

Horoskop Donald Trump, Amtsenthebungsverfahren, Ukraine-Affäre,
Fotoquelle: PIRO4Dpixabay.com

 

Eins vorneweg: Mir geht es in dem Artikel nicht darum, was ich oder Sie von Donald Trumps Politik oder ihn als Mensch halten, sondern ich möchte anhand seines Horoskops und der aktuellen Transite (also den aktuellen Stand der Planeten zu seinem Horoskop) zeigen, wie sich Ereignisse im Horoskop widerspiegeln. Dabei gehe ich nur auf die wichtigsten Konstellationen ein und werde nicht das ganze Horoskop analysieren.

 

Die Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelose leitete wegen der Ukraine-Affäre ein formelles Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump ein. Trump soll angeblich den ukrainischen Präsidenten nahegelegt haben, gegen Joe Biden und dessen Sohn zu ermitteln. 

 

Der Grund ist wohl die im Jahr 2014 ausgesprochene Berufung von Hunter Biden in den Verwaltungsrat des größten ukrainischen Gasproduzenten. So soll es damals schon Kritik gegeben haben, dass diese nicht rechtens sei.

 

Trump selbst soll mehrmals beim ukrainischen Präsident Selenskyi nach Ermittlungen gegen Biden nachgefragt haben. Da Biden als aktuell wahrscheinlichster Kandidat für die bevorstehende Präsidentschaftswahl im nächsten Jahr gehandelt wird, läge eventuell ein Fall von Amtsmissbrauch vor. 

Donald Trump, 14.06.1946 um 10:54 (EDT), New York

Horoskop Donald Trump, Amtsenthebungsverfahren Donald Trump, Ukraine-Affäre Trump

Ich habe die Geburtsdaten aus der Datenbank astro.com. Dort werden Daten nach Zuverlässigkeit gerankt, Trumps Geburtsdaten sind mit dem Prädikat AA eingestuft. Dieses Prädikat ist das beste und gleicht dem Wahrheitsgehalt einer Geburtsurkunde oder anderen amtlichen Dokumenten. Wollen wir hoffen, dass damit seine Geburtszeit stimmt. 

 

Trumps Aszendent befindet sich im Zeichen Löwe, Herrscherplanet seines Aszendent ist die Sonne und die steht wiederum im 10. Haus (Beruf, Öffentlichkeit). Das zeigt schon mal, dass die Person (der Aszendent und damit das 1. Haus stellen die Person dar) in der Öffentlichkeit stehen möchte, will Führung übernehmen sowie gesehen und mit Löwe-Aszendent selbstverständlich auch bewundert werden

 

Nun befindet sich noch der Planet Mars direkt an Trumps Aszendent, der allerdings im 12. Haus (Heimlichkeiten) steht. Mit Mars direkt am AC setzt man sich deutlich für die eigenen Belange und Bedürfnisse ein und im 12. Haus kann dies einerseits bedeuten, dass man es versteht, geschickt zu tricksen, um Vorteile für sich zu ziehen, ist nicht immer ganz ehrlich ist  weder zu sich noch zu anderen. Was aber zur Folge haben kann, dass man sich dabei selbst ein Bein stellt und sozusagen sich selbst den Boden unter den Füßen wegzieht, oder man trifft auf oder arbeitet mit Menschen, die es nicht ehrlich meinen und sozusagen im "Verborgenen" gegen einen arbeiten. 

 

Als nächstes ist die Verbindung von Mars zum MC (10. Haus) zu beachten. Mars steht in Spannung zum MC (man spricht hier von einem Quadrat). Die Person bringt also viel Potenzial und Energie auf, um beruflich voranzukommen. Hier setzt man sich vehement für seinen Erfolg ein, wenn es sein muss, auch auf Biegen und Brechen, ohne Rücksicht auf Verluste. Mit dem Kopf durch die Wand versucht man, den eigenen Erfolg herbeizuführen. 

 

Anmerkung: Stünde Mars im harmonischen Winkel, z. B. in einem Sextil zum MC, ist einem auch beruflicher Erfolg wichtig, aber die Energien verteilen sich anders. Man geht hier weniger mit der Ellenbogentaktik vor.

Trumps 10. Haus und berufliche Entscheidungen

In seinem Karrierehaus steht neben seiner Sonne auch Uranus, der wiederum an der Sonne angebunden ist. Uranus ist der Rebell unter den Planeten. Uranus braucht Veränderung, Abwechslung (Langeweile ist ihm ein Graus), er lässt sich ungern etwas sagen und braucht Entscheidungsfreiheit. 

 

Verbindet sich nun Uranus mit der Sonne, schwingt immer etwas Unberechenbares mit. Man weiß nie, wie man mit der Person dran ist. Heute gilt das und morgen wieder etwas ganz anderes. So nach dem Motto: "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern". Was natürlich auch eine Zusammenarbeit nicht gerade einfach macht. 

 

Sonne-Uranus machen aber auch geneigt, vorschnelle und unüberlegte Entscheidungen zu treffen. Entscheidungen werden da schnell aus Emotionen herausgetroffen, ohne großartig über die Folgen und Konsequenzen nachzudenken. Es wird schnell etwas übers Knie gebrochen. Bei Trump betrifft es mit Sonne-Uranus im 10. Haus hauptsächlich berufliche Entscheidungen.

Die Transite - der Stand der laufenden Planeten zu Trumps Horoskop

Bei den Transite habe ich mich auf die langsameren Planeten Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto fokussiert. Da sich diese über einen längeren Zeitraum in einem Lebensbereich (Haus) aufhalten, sind Ereignisse klarer nachzuvollziehen. 

 

Schauen Sie jetzt bitte in der Horoskopgrafik nach rechts. Sie sehen im 7. Haus den Planet Neptun im Außenkreis stehen. Der laufende Neptun läuft aktuell durch Trumps 7. Haus  und betrifft damit den Bereich Beziehungen und Partnerschaft. Neptuns Züge können sich also nicht nur auf Trumps Ehe, sondern auf alle Menschen (sowohl beruflich wie privat), mit denen Trump in Kontakt tritt, auswirken. 

Horoskop Donald Trump mit Transiten (Stand: Oktober 2019)

Donald Trump Horoskop, Amtsenthebungsverfahren, Ukraine-Affäre, Transite Trump Horoskop
Die laufenden Planeten (Transite) sehen Sie im Außenkreis

Neptun durch das 7. Haus bringt oft enttäuschende Verbindungen mit sich. Menschen arbeiten gegen einen und versuchen, Heimlichkeiten aufzudecken. Es kann zum Bruch mit Geschäftspartnern, aber auch mit dem Ehepartner kommen. Doch da es in dem Artikel um Trumps Präsidentschaft und damit seinen Beruf geht, konzentriere ich mich in diesem Artikel rein auf geschäftliche Beziehungen.

 

Nun greift Neptun auf 16°37 Grad Trumps Uranus auf 17°54 Grad im Karrierehaus an. Uranus selbst, regiert über Trumps 6. Haus (Arbeitsalltag, aber auch Gesundheit). Das heißt, der transitierende Neptun wirkt nicht nur auf Trumps Karriere, sondern beeinflusst seinen gesamten Arbeitsalltag. 

 

Dieser kritische Neptun-Uranus-Winkel kann durchaus im schlimmsten Fall Trumps Machtverlust bedeuten. Da Neptun rückläufig ist (das erkennen Sie an dem R) entfernt er sich zwar aktuell von Uranus, was erstmal etwas Luft aus der Sache nimmt, doch läuft er ab Dezember 2019 nochmals schnurstracks auf Trumps Geburts-Uranus zu und aktiviert somit Uranus ein weiteres Mal. Das wiederum könnte Trump in eine weitere (noch tiefere) berufliche Krise stürzen, weil eventuell noch weitere "geheime" Aktionen aufgedeckt werden. 

 

Auch könnten ihm gesundheitliche Beschwerden zu schaffen machen. Vor allem die nervliche Belastung dürfte Trump zusetzen. Neptun hat mit der Psyche und Uranus mit den Nerven zu tun. Bei kritischer Stellung beider Planeten (und ist einer davon noch Regent über das Gesundheitshaus) kann dies bis zum Burn-out, aber auch zu wahnhaften Vorstellungen, Verfolgungswahn (man befürchtet hinter allem und jedem das Schlimmste) führen.    

 

Pluto deckt auf, doch die berufliche Krise dürfte weiter anhalten

Als nächstes schauen wir uns Pluto an, der im Steinbock durch Trumps 5. Haus marschiert. Pluto ist der Herr der Unterwelt, er gibt sich ungern zu erkennen. Pluto bohrt so lange im Verborgenen, bis er Dinge aufdeckt, die es aufzudecken gilt. Man könnte sagen, Pluto bleibt selten etwas verborgen.

 

Der laufende Pluto steht im Moment auf 20°38 Grad und läuft auf eine Opposition mit Trumps Saturn auf 23°49 Grad und seiner Venus auf 25°44 Grad im gegenüberliegenden 11. Haus, dem Haus der Gemeinschaften und Verbündete, Parteien, Gruppierungen usw., zu.

 

Interessant ist diese Pluto-Saturn-Venus-Verbindung deshalb, da Saturn als zweiter Herrscher über Trumps 6. Haus (wir erinnern uns: Arbeitsalltag) und Venus als Herrscherin über den Stier und damit über Trumps 10. Haus (Karriere und sein Wirken in der Öffentlichkeit) regiert  und somit direkte Auswirkungen auf seine Amtszeit als Präsident nehmen.  

 

Bis diese Pluto-Saturn-Venus-Konstellation gradgenau wird, und damit für Trump zum Verhängnis werden könnte  und eventuell das Ende seiner Amtszeit als Präsident bedeuten kann, dauert es noch circa bis Februar 2020. Denn da trifft der laufende Pluto auf Trumps Saturn und circa einen Monat später (im März 2020) auf seine Venus, was Trumps Ansehen massiv schädigen kann und mit einem sogenannten "Gesichtsverlust" einhergehen kann. Das heißt jetzt aber nicht, dass bis dahin nichts geschehen wird. Trump selbst wird natürlich unter diesem Pluto-Einfluss auch mit allen Mitteln versuchen, Dinge ans Tageslicht zu bringen, die ihn als "Opfer" (und nicht als Übel-"Täter") dastehen lassen. 

 

Pluto wird ab 25.04.2020 rückläufig und läuft damit ein weiteres Mal und ab 4.10.2010, wenn Pluto wieder direkt läuft, ein drittes Mal über Trumps Saturn und seine Venus. Das heißt, die berufliche Krise kann sich also durchaus bis zur vorgesehenen Präsidentenwahl am 3. November 2020 hinziehen und ihm immer wieder neue Knüppel zwischen die Beine werfen. Selbst wenn er bis zur nächsten Präsidentschaftwahl in seinem Amt bleibt, dürfte ihn dieser Pluto-Transit dennoch zu schaffen machen, indem er sich beispielsweise beim Kampf um Wählerstimmen um ein Vielfaches mehr ins Zeug legen muss.  

 

Das Jahr 2020 könnte für Donald Trump  vor allem beruflich  kein einfaches Jahr werden, das von Diskrepanz und Umbruch gezeichnet sein dürfte  in welche Richtung diese auch immer gehen werden.

 

Gut gestellter Geburts-Jupiter in Trumps Horoskop

Zum Schluss möchte ich noch einen Blick auf Trumps Jupiter werfen. Jupiter, der Glücksplanet und Wohltäter unter den Planeten, beschert ja einerseits Glück, Erfolg, Zuversicht, Optimismus. Jupiter will die Expansion, die Erweiterung. Kann aber andererseits auch zu Übertreibungen, Maßlosigkeit, Arroganz und Hochmut verleiten. Und in Bezug auf Erweiterung, eben auch unangenehme Dinge "erweitern" und vermehren. 

 

Menschen mit einem gut gestellten Horoskop haben meist besonders viel Glück im Leben. Sie sind zur richtigen Zeit am richtigen Ort, gewinnen bei Gewinnspielen, haben Erfolg im Beruf und das Glück stets zur Seite. 

 

Andere wiederum müssen sich ihr Glück hart erarbeiten. Dies ist dann der Fall, wenn Jupiter nicht ganz so günstig im Horoskop steht. Das heißt nicht, dass diese Menschen kein Glück haben. Sie müssen halt nur etwas mehr tun, wie diejenigen, denen alles zufliegt.  

 

Donald Trump gehört zu den Menschen, mit denen es Jupiter gut meint. Sein Jupiter steht im 2. Haus  und damit im Geldhaus. Jupiter im Geldhaus, was will man mehr. Jupiter im 2. Haus deutet auf Reichtum und Wohlstand hin, was Donald Trump durchaus vorweisen kann.

 

Die schöne Verbindung von Trumps Jupiter zu seiner Sonne und Uranus im 10. Haus bringt ihm den beruflichen Erfolg. Es zeigt aber auch, dass er nach beruflichen Niederlagen auch immer wieder auf die Füße kommt. Die zusätzliche Verbindung von Jupiter zu Trumps Mond im Schütze (Jupiter ist Herrscher über das Zeichen Schütze) macht ihn zu einem Glückspilz schlechthin. 

 

Mit dem harmonischen Winkel seines Jupiters zum aufsteigenden Mondknoten (Kontakte und Verbindungen), der ebenfalls im 10. Haus präsent ist, fällt es Donald Trump besonders leicht, Menschen zu überzeugen und für sich zu gewinnen sowie Dinge glaubhaft zu vermitteln. 

 

 Jupiter steht zu beiden Lichtern, der Sonne und dem  Mond, in schöner Konstellation. So gelingt es Trump auch stets nach Niederlagen, sich zu schütteln, Krone zurechtrücken und wieder (erfolgreich) weiterzumachen.

 

Das bedeutet, Donald Trump hat als "Grundbaustein" ein gewisses Glückspotenzial in die Wiege gelegt bekommen, dass ihm immer wieder Erfolg und Glück in seinem Leben bescheren wird. Soll heißen, selbst bei aussichtslosen Situationen flackert für ihn stets ein Licht am Ende des Tunnels, sodass Angelegenheiten meist relativ glimpflich für ihn ausgehen dürften.

 

So ist durchaus denkbar, dass ihm sein Geburts-Jupiter auch beim aktuellen Amtsenthebungsverfahren wohlwollend zur Seite stehen wird. Dies auch deshalb, da sich der laufende Jupiter Trumps 5. Haus und damit dem laufenden Pluto, der bereits durch sein 5. Haus läuft, nähert. Und damit Plutos massives Wirken auf Trumps aktuelle berufliche Krise um ein Amtsenthebungsverfahren abschwächen dürfte. Was für ihn bedeuten kann, dass letztlich doch nicht alles so heiß gegessen wie gekocht wird. 

 

Wir dürfen gespannt sein!

 

Ihre 

Conny Nagel,

Autorin dieses Artikels  

 

Sie sehen, liebe Leserinnen und Leser, wie die Astrologie uns im Alltag begleitet und erklärt, warum dies so und nicht anders ist. 

 

Planen Sie auch etwas und benötigen Gewissheit, ob der Zeitpunkt gut gewählt ist, weil so wenig wie nur möglich schief laufen sollte und Ihre Zukunft davon abhängt? 

 

Mit Ihrer persönlichen Jahresprognose 2020 erfahren Sie genau das. Genaue Zeitfenster (vom 15. Januar 2020 bis 3. März 2020) zeigen Ihnen, wann ein Vorhaben sozusagen unter guten Sternen steht. Die Jahresprognose zeigt Ihnen aber auch, wann Sie auf Hindernisse stoßen könnten und wie Sie mit diesen gut umgehen bzw. meistern können. Was Ihnen wiederum viel Zeit und Nerven ersparten, sich nicht nur zur "falschen" Zeit mit dem "falschen" Projekt abzuracken und dennoch nicht vorwärtszukommen. 

 

Wenn Sie stattdessen Ihre Projekte auf die dafür günstige Zeitqualität legen, bringt Sie das gut voran und spart Zeit und Nerven!

 

Übrigens: Der Startmonat der Jahresprognose bestimmen Sie und ist jederzeit möglich! Die Grundlage der Jahresprognose bietet Ihr Geburtshoroskop. 

 

Diskutieren Sie doch mit ... schreiben Sie den ersten oder den nächsten Kommentar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0